Seiten

Sonntag, 19. März 2017

Rezension zu "Monster Geek: Die Gefahr in den Wäldern"

Hier ein paar Details zum Buch:

Titel: Die Gefahr in den Wäldern
Autorin: May Raven
Verlag: Drachenmond
Preis: 3,99 € E-Book / 12,90 € Taschenbuch
Erscheinung: 22. September 2016
Anzahl der Seiten: 268

Reihe: Monster Geek #1






Rezension:

Inhalt:
Jessamine Diaz - die Monsterjägerin Ihres Vertrauens 45 Jahre in der Zukunft lebt Jessamine Diaz als Gildenjägerin. Im Untergrund verborgen, spürt sie Vampire, Werwölfe und andere absonderliche Wesen auf und bringt sie zur Strecke. Ein ansehnlicher Sold führt Jess von ihrer Heimatstadt Montreal nach Tschechien, wo seit zwei Wochen Kinder spurlos verschwinden. Obwohl sich Jess einredet, diesen Auftrag nur wegen des Geldes anzunehmen, weiß sie, dass sie es für die Kinder und deren zerstörte Familien tut, die sie an ihr eigenes Schicksal erinnern.

Cover:
Düster, man sieht die Andeutung eines Waldes. Das Lila und Blau harmoniert super zusammmen und macht optisch viel her. Die Frau mit dem Katana am oberen Rand passt perfekt zum Inhalt. Es ist eins meiner Lieblingscover aus meinem Regal. Auf mich wirkt es sehr stimmig.

Zum Buch:
Spannender, mit Humor gespickter Schreibstil, der einen sofort fesselt. Die Autorin lässt viele Details nebenher einfließen und hat mich als Leserin sofort abgeholt. In den Kampfszenen wirkt es nicht übertrieben oder wie ein Slasher, was mir sehr gut gefällt, denn selbst bei solchen Szenen wirkte es nicht zu "hart" oder "gewollt", sondern war genau das richtige Maß.

Protagonisten:
Jess ist richtig Bad Ass. Ihre freche Art, der Humor und die Vorliebe zu ihren Waffen ein besondere Verbindung zu haben, konnten mich sofort begeistern. Sollte ich wählen müssen im Falle einer Zombie Apocalypse, würde meine Wahl der weiblichen Möglichkeit definitiv auf sie fallen. Selbstbewusst stellt sie sich verschiedener Situationen, ohne dabei zu abgebrüht oder zu unnahbar rüberzukommen. 
Matej gehört zu dem Typ Mann den man nicht einfach so als Pfarrer einschätzen würde. Ich finde ihn sehr amüsant und der kleine Widerspruch seiner Taten und seiner Berufung als Pfarrer haben mich oft zum Lachen gebracht. Was er an Können nicht mitbringt, macht er durch starken Willen und Sturheit wieder wett. Die Verbindung zwischen ihm und Jess war interessant zu erleben.

Meine Meinung: 
Ich liebe es. Es ist spannend, voller Humor und einigen Anspielungen auf bekannte Serien. Man rätselt mit und ist fasziniert von der Geschichte. Jess, Matej und auch die anderen Charaktere konnten mich schnell für sich begeistern, da sie alle interessante Eigenschaften haben. Ich kann für dieses Buch nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen und hoffe bald Band 2 in den Händen halten zu können, denn ich habe noch lange nicht genug!

5 Sterne