Seiten

Mittwoch, 15. März 2017

Rezension zu "Unter dem ewigen Eis der Arktis"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Unter dem ewigen Eis der Arktis
Autorin: Valentina Fast
Verlag: Im.press
Preis: 3,99 € E-Book
Erscheinung: 02. März 2017
Anzahl der Seiten: 337

Reihe: MeeresWeltenSaga #1






Rezension:

Inhalt:
**Entdecke das atemberaubende Königreich unter dem Meeresspiegel…**
Überall Wasser und kalte Meeresluft. So schön das Land der Mitternachtssonne auch sein mag, so wenig kann sich Adella über den Umzug nach Norwegen freuen. Zu viele Erinnerungen lasten auf den glitzernden Fjorden, zu denen ihre Eltern sie jedes Jahr mitgenommen haben. Nun ist alles, was ihr von ihnen geblieben ist, eine simple Kette mit einer einzigen Perle dran – ein Schmuckstück, das ihr ihre vor kurzem verstorbenen Eltern von einer Unterwasserexpedition mitgebracht haben. Aber die Meereswelt hat die entwendete Perle nicht vergessen. Und so passiert bei einem Ausflug das Unfassbare: Adella wird in die Tiefen des Wassers gezogen und verwandelt sich in eine Meerjungfrau…

Cover:
Ein schönes überwiegend in blau gehaltenes Cover. Als erstes ist mir das Meer aufgefallen und die Eiskristalle. Die Meerjungfrau ist schön detailliert und ein kleiner Hingucker des Covers.

Zum Buch:
Toller Schreibstil, der es einfach macht in die Welt des Buchs abzutauchen. Mir hat der Einstieg in die Geschichte sehr gut gefallen, da er nicht den Eindruck gemacht hat als wäre man sofort mitten ind er Handlung.

Protagonisten:
Die Namen der Charaktere haben es mir echt angetan. Adella ist ein junges Mädchen, bei der ich oft das Gefühl hatte sie in den Arm nehmen zu wollen. Sie nimmt ihre Situation so gut es geht hin, ohne sich selbst oder das Vertrauen in andere zu verlieren. Die Nebencharaktere haben mich oft ratlos und zweifelnd zurückgelassen, genau wie Adella weiß ich nicht, wie ich sie einordnen soll und ob man ihnen wirklich trauen kann. 

Meine Meinung:
Die Schauplätze, mit all den Details und den Farben waren toll beschrieben. Ich hatte alles so klar vor Augen, als wäre ich selbst dort. Der Auftakt  zur MeeresWeltenSaga ist gut gelungen und ich freue mich auf mehr. Die Neugierde was noch so passieren wird, hat mich gepackt.

5 Sterne