Seiten

Dienstag, 28. Februar 2017

Rezension zu "Seerosennacht"

"Seerosennacht" ist der turbulente dritte Teil der "Zauber der Elemente"-Reihe.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Seerosennacht
Autor: Daphne Unruh
Verlag: Loewe
Preis: eBook 3,99 € / Taschenbuch 9,95 €
Erscheinungsdatum: 16. Januar 2017
Anzahl der Seiten: 368

Serie: Zauber der Elemente





Rezension

Dank ihrer magischen Fähigkeiten hat die rebellische Grete es geschafft: sie kann weg von ihren Eltern und ihrer Schule, weg von den Problemen, denkt sie. Doch auch in der Akademie der Elemente muss sie Regeln befolgen und das passt ihr gar nicht. Es kristallisiert sich heraus, dass Gretes Fähigkeiten seltener sind, als vorher angenommen und so erhält sie Einzelunterricht bei Leo. Als die Beiden aufeinandertreffen, knallt es gewaltig, denn sie sind extrem temperamentvoll und hitzköpfig. Grete und Leo kommen sich näher, doch Leo lässt sie nicht an sich heran. Er verbirgt ein Geheimnis, welches die beiden und die gesamte magische Welt in Gefahr bringt.

Der Hintergrund des Covers ist schwarz. Die weiße, geschwungene Schrift ist dadurch sehr auffällig und wirkt zauberhaft und magisch. Die Blüten und Blätter, die den Schriftzug umrahmen, sind in einem Grünton gehalten. Dadurch wirkt das Cover sehr ruhig, geheimnisvoll und frisch.

Grete ist rebellisch, waghalsig und mag es nicht, sich an vorgegebene Regeln zu halten. Sie handelt oft impulsiv, manchmal auch unüberlegt, aber sie ist ein herzensguter Mensch. Viele Regeln bricht sie nur, um ihren Freunden zu helfen, was ich in der Situation wiederum nicht so schlimm finde. Grete ist sehr begabt und in ihr steckt viel mehr, als sie glaubt. Durch die magische Welt und ihre Fähigkeiten beginnt sie, an sich zu glauben und fühlt sich immer wohler. Sie hat ihre Bestimmung gefunden.

Leo ist geheimnisvoll und schwer zu durchschauen. Er wirkt oft abweisend, misstrauisch und nachdenklich. Ihn durften wir ja bereits in Band 1 "Himmelstiefe" etwas näher kennenlernen, obwohl ich sagen muss, dass er mir in Band 3 weitaus besser gefällt.

Kim ist sehr zurückgezogen und unnahbar. Sie wirkt eisig und unterkühlt, ab und an auch Furcht einflößend. Je näher man das Ratsmitglied kennenlernt, desto mehr taut sie aber auch auf. Man lernt, sie besser zu verstehen und ihre Art und Weise nachzuvollziehen. Und auch wenn man es am Anfang nicht glaubt, auch Kim hat einen weichen Kern. Ich mag sie sehr gern.

In "Seerosennacht" geht die Geschichte um die magische Welt und magisch begabten Menschen spannungsgeladen weiter. Jede Seite ist mitreißend und atemberaubend. Ein absolutes Highlight!

5 Sterne

Montag, 27. Februar 2017

Rezension zu "Der Kuss der Lüge"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Der Kuss der Lüge
Autorin: Mary E. Pearson
Verlag: Bastei Entertainment
Preis: 13,99 € E-Book / 18,00 € Gebunden
Erscheinung: 16. Februar 2017
Anzahl der Seiten: 561

Reihe: Die Chroniken der Verbliebenen #1


 



Rezension:

Inhalt:
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

Cover:

Ich hatte bei dem Cover sofort eine bestimmte Tv-Serie im Kopf. Der bewölkte, leicht stürmische Himmel geben dem Cover eine unruhige Stimmung, als würde bald etwas geschehen. Die Details im Hintergrund, mit dem Turm und dem Mann, dessen Gesicht man nicht erkennen kann, steigern die Neugierde.

Zum Buch:
Man liest aus mehreren Sichtweisen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig lesbar, was den Einstieg in die Geschichte leicht macht. Die Textausschnitte zwischen den Kapitel steigern die Neugierde weiter und geben interessante Einblicke in die "Geschichte" eines bestimmten Volks.

Protagonisten:
Wer eine naive, mädchenhafte Prinzessin erwartet, wird schnell überrascht. Etwas naiv ist Lia zwar, aber sicher kein typisches Mädchen. Ihr Mund ist manchmal schneller als ihr Kopf und das macht gerne mal den Eindruck als wäre sie zu unbedacht. Was sie an körperlicher Stärke nicht hat, macht sie mit Mut und Entschlossenheit wieder wett.
Kaden und Rafe können unterschiedlicher nicht sein, doch eins haben sie gemeinsam. Lia ist nicht so wie sie erwartet haben. Wo der eine sehr aufmerksam bei den kleinsten Details ist, wirkt der andere eher wie ein Einzelgänger der grimmig vor sich herschaut. Beide sind sehr interessante Charaktere, mit Stärken und Schwächen, jedoch beide mit einer Entschlossenheit die man nicht überlesen kann.

Meine Meinung:
Ich finde das Buch gut geschrieben, man rätselt immer wieder, wer wie reagiert und wer der beiden der Prinz ist und wer nicht. Informationen und wichtige Details fließen geschickt nebenher in die Geschichte ein. Es fängt spannend an, zwischendrin spielt die Geschichte so vor sich her, ohne große Wendungen. So wirklich umhauen und überraschend fand ich es nicht. Es ist gut, war nett zu lesen, lässt nach oben hin viel Potenzial was man aus der Idee noch machen kann. Mir hat etwas die Spannung und überraschende Wendungen gefehlt. 

3,5 Sterne

Sonntag, 26. Februar 2017

Rezension zu "Die Akte Elysium"

"Die Akte Elysium" ist ein geheimnisvoller Jugendkrimi, der aber leider auch einige Ungereimtheiten enthält.




Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Die Akte Elysium
Autor: Sam Hepburn
Verlag: Chicken House
Preis: eBook 10,99 € / Taschenbuch 14,99 €
Erscheinungsdatum: 21. November 2014
Anzahl der Seiten: 320






Rezension

Seit seine Mutter bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, fragt Joe sich, wie das passieren konnte. Er glaubt nicht an das tragische Unglück, sondern glaubt, das mehr dahinter steckt, denn seit seine Mutter verstorben ist, kommen immer mehr rätselhafte Informationen ans Tageslicht. Joe entdeckt die alte "Elysium" Villa, in der ein eigenartiger, russischer Verurteilter lebt, erhält geheime Notizen, die von dem Journalisten stammen, der neben seiner Mutter im Unfallwagen saß. Für den Jungen steht fest, dass er das Rätsel um den Unfall lösen muss, vor allem seit bei ihm eingebrochen wurde. Joe begibt sich auf eine gefährliche Reise ...

Das Cover zeigt einen Jungen, der in der Nacht durch eine verlassene, leicht beleuchtete Straße rennt. Er wirkt ängstlich, gehetzt und als würde er verfolgt werden. Er schaut zur Seite, auf der Suche nach etwas. Der Schriftzug des Titels ist in Großbuchstaben gehalten. Der Schriftzug sieht aus, wie in einer Fallakte.

Joe ist ein mutiger Junge, der alles dafür tun möchte, um den Mord an seiner Mutter aufzuklären. Dabei ist er sehr leichtsinnig, handelt immer wieder impulsiv und unüberlegt. Er bringt sich oft, nicht immer absichtlich, in Gefahr und muss sich dann wieder in Sicherheit bringen.

Die Geschichte an sich gefällt mir ganz gut. Ich mag Bücher, in denen es um Verschwörungen geht und darum, Geheimnisse zu lüften. An manchen Stellen war mir das Buch aber zu langatmig und auch manchmal zu unrealistisch. Es konnte mich nicht wirklich überzeugen.

3 Sterne

Rezension zu "Die Dunkelmagierin"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Die Dunkelmagierin
Autor: Arthur Philipp
Verlag: Blanvalet
Preis: 11,99€ E-Book / 14,99€ Klappbroschur
Erscheinung: 20. Februar 2017
Anzahl der Seiten: 576

Reihe: Der graue Orden #1







Rezension:

Inhalt:
Fejas Talent für die Magie ist groß, doch noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier beizutreten, wird sie rasch zum Spielball der Intrigen der Mächtigen. Denn einst waren die grauen Magier gefürchtet, und es gibt Kräfte im Orden, die diesen um jeden Preis wieder zur alten Macht zurückführen wollen. Feja muss rasch lernen, ihre Magie zu nutzen, oder sie wird zwischen den Fronten zerquetscht werden. Doch niemand im Orden ahnt, dass eine dritte Partei Vorbereitungen trifft, um die tausend Jahre alte Ordnung zu zerschlagen – und Feja soll ihr Werkzeug sein …

Cover:
Ein Schloss, ein Rabe und eine Hand über der eine Art Diamantsplitter schwebt. Auf den ersten Blick wurde schon meine Neugierde geweckt. Das es überwiegend in schwarz und blau gehalten ist, mit weißen Akzenten gefällt mir auch auf Anhieb. 

Zum Buch:
Die Klappbroschur sieht toll aus und die Buchdeckel- und die Buchrückeninnenseite sind interessant gestaltet. Die Kapitel sind etwas länger, dennoch gut übersichtlich. Man liest aus mehreren Perspektiven.

Protagonisten:
Zu den Protagonisten tue ich mir wirklich schwer, denn man trifft auf viele Charaktere, die aber so komplex sind, das man sie gar nicht auf ein paar Worte begrenzen kann. Feja ist sehr widerspenstig, mutig und stur. Ab und zu hat sie auch ein kleines Problem Anweisungen zu folgen, aber das gleicht sie durch ihren Mut wieder aus. Letzendlich weiss man nicht wen man von den anderen Charakteren trauen kann und wer wirklich aufrichtig ist.


Meine Meinung:
Es passiert viel außen rum, daher war es für mich nicht so ganz flüssig zu lesen. Ich würde das Buch eher im Highfantasybereich sehen. Auch nach etwas über 100 Seiten konnte ich der Handlung nicht so schnell folgen, wie die Dinge schon passierten. Es kam nach einer Weile das Gefühl auf, das es sich schleppend lesen lässt und man immer voll konzentriert sein muss, um die Zusammenhänge richtig zu deuten. Deshalb habe ich mir immer kleine Pausen gönnen müssen, um die ganzen Informationen zu verarbeiten. Mir gefällt die Grundidee des Buchs wirklich toll, Magier, ein Mädchen das eine große Gabe hat und eine Schule die ihr beibringen will sie richtig zu nutzen. Aber irgendwie konnte ich mich nicht richtig reinlesen, ob das am Schreibstil liegt oder das ich eine andere Umsetzung erwartet habe, kann ich gar nicht genau benennen. Es war nicht schlecht, aber es konnte mich auch nicht wirklich überzeugen und mitreissen. 

2,5 Sterne

Montag, 20. Februar 2017

Rezension zu "Alles, was dazwischenliegt"

"Alles, was dazwischenliegt" ist ein schöner, tiefsinniger Roman.




Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Alles, was dazwischenliegt
Autor: Thilo Corzilius
Verlag: forever
Preis: eBook 3,99 €
Erscheinungsdatum: 10. Februar 2017
Anzahl der Seiten: 224
 





Rezension

Mira hat es geschafft, sie hat ihr Abitur hinter sich gebracht und will nun in ihr neues Leben starten. Doch plötzlich trennt sich ihr Freund von ihr und sie landet mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Weder ihre Freundinnen, noch ihr Ex-Freund besuchen die 18-Jährige dort, nur Valentin, der schweigsame Gitarrist der Schulband. Es scheint, als würde er Mira die Augen öffnen, denn plötzlich merkt sie, dass ihr Leben bisher sehr oberflächlich verlaufen ist. Hals über Kopf brechen die beiden zu einem Roadtrip auf - nächster Halt: die Nordseeinsel Sylt. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und kommen sich ein wenig näher, wäre da nicht Valentins Geheimnis, das einen Keil zwischen die beiden zu treiben scheint ...
 
Das Cover zeigt die beiden Hauptprotagonisten Mira und Valentin, wie sie Hand in Hand am Strand spazieren gehen. Das Meer umspielt ihre Füße und sie wirken locker und gelöst. Der Hintergrund ist in sanften Gelbtönen gehalten, zeigt einen Sonnenuntergang und wirkt dadurch sehr harmonisch.

Mira hat sich bisher keine großartigen Gedanken über ihr Leben gemacht. Für sie war alles klar, bis sich ihr Freund von ihr trennt. Durch Valentin beginnt sie, wirklich über ihr Leben und ihre Wünsche nachzudenken und die Zeit zu genießen. Mira spürt von Minute zu Minute, wie sie sich zum Positiven verändert und wie gut ihr das tut. Sie ist eine freundliche und sympathische Protagonistin, mit der man sich gut identifizieren kann.

Valentin ist geheimnisvoll und manchmal scheint es, als wäre er nicht von dieser Welt. Er sieht die Dinge anders, als die anderen Menschen. Er ist tiefgründig, nachdenklich und sehr anständig. Er handelt immer nach seinem Gefühl und kann mit oberflächlichen Menschen nichts anfangen. Valentin ist eine Person, die mir sehr nah gegangen ist, einfach weil er besonders ist.

Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt und uns lehrt, sich auf die wichtigen Dinge des Lebens zu besinnen.

4 Sterne

Rezension zu "Götterfunke: Liebe mich nicht"

Hier ein paar Details zum Buch:

Titel: Götterfunke: Liebe mich nicht
Autorin: Marah Woolf
Verlag: Dressler
Preis: 14,99 € E-Book / 18,99 € HC / 18,99 € mp3 CD
Erscheinung: 20. Februar 2017
Anzahl der Seiten: 464

Reihe: Götterfunke #1

 




Rezension:

Inhalt:
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

Cover:
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Die Farben und Funken, die um das Mädchen sprühen finde ich einen echten Hingucker. Es hat etwas übernatürliches und die junge Frau wirkt unnahbar, aber man will sofort wissen was dahinter steckt. Sie wirkt auf den ersten Blick für mich nicht wie eine typische Schönheit, sondern hat etwas ätherisches an sich. Dadurch hebt sich für mich das Cover umso mehr vom Durchschnitt ab.

Zum Buch:
Die Karte auf der Buchdeckel-Innenseite ist eine tolle Gedankenstütze und Übersicht. Sie ist toll gestaltet und dennoch nicht zu detailliert, sodass man noch genug Freiheit zum selbst interpretieren und vorstellen hat. Ein Glossar hilft bei der Übersicht der Götter und wie sie in Zusammenhang stehen.

Protagonisten:
Jess ist ein bodenständiges Mädchen das schon schnell viel Verantwortung übernehmen musste. Sie sorgt sich toll um ihre kleine Schwester und ist darauf bedacht sie bei ihren Träumen zu unterstützen. Im Camp stößt sie auf ganz andere Probleme und muss herausfinden das dort manche Dinge nicht sind wie sie scheinen. Hätte sie nicht das Glück Menschen an ihrer Seite zu haben, die ihr den Rücken stärken, wäre sie wohl verloren. Als sie erkennen muss, das ihre beste Freundin anders über sie denkt, nur weil Jess die Aufmerksamkeit von Cayden erregt hat, bricht eine kleine Welt für sie zusammen. Ich mag ihren Wissendurst und die kleinen Dingen die sie ausmachen. Sie scheint nicht das perfekte und überall beliebte Mädchen zu sein, sondern jemand dem man auf der Straße begegnen kann, der einen Hang zu dunkler Kleidung hat.
Cayden ist mal heiß und mal kalt. Man erlebt ein Wechselbad der Gefühle und trotzdem lässt seine Person einen nicht los. Er versucht alles um sein Geheimnis zu verbergen, doch schon bald steht er zwischen der Entscheidung Jess einzuweihen und damit vielleicht seinen größten Wunsch zu gefährden und der Sehnsucht die in ihm aufkommt.
Einige der Charaktere, wie z.B. die Enkelin von Henry mit ihrer flippigen Art, machen es einem leicht die Geschichte gespannt zu verfolgen, da sie auf ihre Art alle irgendwie sympathisch sind.

Meine Meinung:
Ich konnte das Buch nur schwer weglegen. Fast hätte ich die ganze Nacht durchgelesen, hätte mich die Müdigkeit nicht übermannt. Ich interessiere mich sehr für die griechische Mythologie und musste das Buch unbedingt lesen. Nachdem ich die Geschichte und dessen Ende habe sacken lassen, bin ich noch immer etwas sprachlos wie schnell die Seiten so dahinflogen. Mir wirbeln die Fragen nur so im Kopf herum. Ich brauche mehr, muss und will unbedingt wissen wie es weitergeht. Mit dem ersten Band von Götterfunke habe ich mein erstes Monatshighlight gefunden. Nun muss ich sehnsüchtig bis September warten. Ich kann es euch nur ans Herz legen diese Geschichte unbedingt zu lesen!

5 Sterne

Sonntag, 19. Februar 2017

Rezension zu "The Amateurs - Wer zuletzt stirbt"

"The Amateurs - Wer zuletzt stirbt" ist der spannende und nervenaufreibende Auftakt der neuen Serie von Sara Shepard.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: The Amateurs - Wer zuletzt stirbt
Autor: Sara Shepard
Verlag: cbt
Preis: eBook 8,99 € / Taschenbuch 9,99 €
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2017
Anzahl der Seiten: 384

Serie: The Amateurs





Rezension

Helena ist tot. Aerin vermisst ihre Schwester und versteht die Welt nicht mehr. Vor 6 Jahren ist Helena Kelly verschwunden, 5 Jahre später wird ihre Leiche entdeckt und nun wird der Fall zu den Akten gelegt - vom Mörder keine Spur. Aerin erinnert sich immer wieder an den Tag, an dem sie ihre Schwester zum letzten Mal gesehen hat. Sie will wissen, was Helena passiert ist und eröffnet den Fall über eine Website erneut. Gemeinsam mit Seneca, Maddox, welche auch Familienmitglieder verloren haben, und Brett sucht Aerin nach Beweisen, was ihrer Schwester wirklich passiert ist. Je mehr Hinweise sie erhalten und je näher sie der Wahrheit kommen, umso mysteriöser wird die ganze Sache, denn sie werden bedroht. Nach und nach setzen sie die Puzzleteile zusammen und es scheint, als gäbe es Parallelen zu allen 3 Fällen ...

Das Cover ist fast komplett in Rosa gehalten. Die geschwungene Schrift wirkt durch den Blauton sehr auffällig. Zwischen den Schriftzügen sind kleine, rosafarbene Pralinen abgebildet. Ich mag das Cover, aber es war nicht der Grund für mich, das Buch lesen zu wollen.

Aerin wirkt auf andere auf den ersten Blick etwas oberflächlich, doch im inneren ist sie eine zarte Seele. Mir scheint es, als würde sie sich hinter ihrer Fassade verstecken und niemanden zu nahe an sich heranlassen, aus Angst, enttäuscht oder verletzt zu werden. Manchmal handelt sie gegen ihren Willen, und auch wenn sie weiß, dass etwas falsch ist, so kann sie nicht aus ihrer Haut und bereut ihre Taten danach.

Seneca ist sehr intelligent, sanft und vorsichtig. Sie denkt sehr viel nach und traut sich oftmals nicht, mehr aus sich herauszukommen. Sie muss erst einmal über ihren eigenen Schatten springen, aber wenn sie Vertrauen zu jemandem gefasst hat, dann ist sie eine tolle Freundin. Seneca handelt manchmal sehr impulsiv, aber sie weiß, wann sie einen Fehler macht und ist sich nicht zu schade, sich dann auch zu entschuldigen.

Maddox hat viel aus sich gemacht. Er ist sportlich, freundlich, direkt und ehrlich. Er hat leider das Talent, sich gerne in unangenehme Situationen zu bringen und traut sich manchmal nicht, diese aufzulösen.

Brett ist witzig, charmant und sympathisch. Er steht immer mit Rat und Tat zur Seite, hat gute Ideen und Ratschläge und man kann ihn nur mögen.

Ich liebe die Bücher der Autorin. Ihr Schreibstil fesselt und man steht regelrecht unter Strom, möchte das Buch nicht weglegen und jedes Wort aufsaugen. "The Amateurs - Wer zuletzt stirbt" hat einen extrem großen Suchfaktor.

5 Sterne

Freitag, 17. Februar 2017

Rezension zu "Unsterblich - Tor der Ewigkeit"

"Unsterblich - Tor der Ewigkeit" ist der dritte und abschließende Teil der Unsterblich-Trilogie.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Unsterblich - Tor der Ewigkeit
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Preis: eBook 8,99 € / Taschenbuch 9,99 €
Erscheinungsdatum: 9. Januar 2017
Anzahl der Seiten: 496

Serie: Unsterblich





Rezension

Die Welt, in der Allie lebt, wird von Dunkelheit überschattet. Von den Städten sind fast nur Trümmer zurückgeblieben, weder Menschen noch Vampire sind mehr sicher. Eine gefährliche Krankheit droht, alles auszulöschen.
Allison, ihr Schöpfer Kanin und ihr Blutsbruder Jackal machen sich auf die Suche nach dem psychopathischen Vampir Sarren, der die Welt und vor allem die 3 Vampire auslöschen will.
Sarren hat Allie das Liebste in ihrem Leben genommen. Sie schwört auf Rache, doch der Feind lockt Allie in eine gefährliche Falle. Gibt es noch Hoffnung für die Welt, in der sie leben? Können sie Sarren aufhalten? Oder ist es bereits zu spät?

Das Cover ist atemberaubend. Die intensiven Farben lassen es richtig lebendig erscheinen. Außerdem liebe ich, wie detailliert es ist - das grüne Feuer in der Iris, die Glitzersteine am unteren Rand des Auges und die schwarzen Flügel, die aussehen wie die eines Schmetterlings ringsherum. Die grün-schwarze geschwungene Schrift des Titels rundet das Cover perfekt ab.

Allison hat schwer mit ihrem Dasein als Vampir zu kämpfen. Hatte Zeke sie doch kurz vorher noch aufgebaut und ihr ihre Menschlichkeit gezeigt, so weiß sie nun nicht mehr, wie sie diese behalten soll. Allie will Rache, um jeden Preis und verliert so immer mehr ihr wahres Selbst. Doch sie gibt nicht auf und kämpft bis zum Schluss.

Kanin und Allie haben eine besondere Verbindung zueinander. Er ist sehr stolz auf seinen Schützling. Oftmals wirkt der Meistervampir streitschlichtend und sehr verständnisvoll.

Jackal ist sehr schwierig. Mal unterstützt er seine "Familie", mal fällt er ihnen in den Rücken. Er ist ein Einzelgänger, der nicht immer so hart ist, wie er tut.

Sarren ist völlig durchgeknallt und psychopathisch. Er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Kanin und seine Schützlinge leiden zu sehen und sie dann zu vernichten. Er ist sehr beängstigend und skrupellos.

"Unsterblich - Tor der Ewigkeit" ist ein guter Abschluss der Trilogie. Manchmal haben sich die Seiten ganz schön dahingezogen, dann kamen wieder spannendere Stellen, aber alles in allem, hat es mir schon gefallen.

3 Sterne

Rezension zu "Nachtstimmen"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Nachtstimmen
Autorin: Anne Amalia Herbst
Verlag: Lysandra
Preis: 4,99 € E-Book / 14,90 € Taschenbuch
Erscheinung: 15. März 2016
Anzahl der Seiten: 520

Reihe: Banfhile- Chroniken #1


Link zum Verlag: -> Klick <-




Rezension:

Inhalt:
"Du bist Teil meiner Schattenseele. Also höre ich deinen Ruf. Und antworte. Jederzeit."
Irland – Banfhile-Cottage. Auf der Flucht vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens gerät Anne in die Vorbereitungen für ein magisches Ritual zur Wintersonnenwende. Ihre Geschichte soll sie erzählen, dann lassen die Bewohnerinnen des Cottage sie bei sich wohnen. Anne verwebt Erfundenes mit Erlebtem zu einer farbenprächtigen Liebesgeschichte über die Maid und ihren mysteriösen Darklord. Schnell verfällt sie dem charismatischen Italiener, als der sich die Spielfigur entpuppt ... und dann entwickeln die fantastischen Geschehnisse ihrer Geschichte nach und nach ein Eigenleben. 


Alles nur ein Traum? Mitnichten! Das Wissen um die Wahrheit ist höchst gefährlich, wenn man nicht mehr sicher sein kann, wer wirklich hinter den Kulissen alle Fäden von Annes Geschichte in der Hand hält.  

Cover:
Mir gefällt der Spiegel auf dem Cover richtig gut und durch das Spiegelbild das er zeigt, kann man schon etwas ahnen, das es sexy werden könnte. 

Zum Buch:
Der Spiegel und der Titel sind hervorgehoben, fühlbar und glänzend, was die Elemente im Licht etwas spiegeln lässt. Da man von der Gegenwart in die Vergangenheit wechselt, habe ich kurz gebraucht um in die Geschichte zu finden, doch danach ließ es sich flüssig und einfach lesen.

Protagonisten:
Anne ist eine ehrgeizige, intelligente Frau die sehr unternehmungslustig war, aber in ihrem Leben im Stillstand gefangen ist, so kommt es mir vor. Aus Langeweile findet sie sich immer öfter in der Fantasiewelt eines Online- Roleplay Games wieder, in die sie nur zu gern flüchtet und die holde Maid unerschrocken und mutig darstellen kann.
Der Darklord ist sehr charismatisch und schafft es Anne auf eine Art anzusprechen die faszinierend auf sie wirkt. Ihn selbst treibt es auch aus bestimmten Gründen in die Fantasiewelten. Er gibt nicht viel von sich Preis und ist in seiner Gedankenwelt oft sprunghaft, das es mir als Leserin etwas schwierig gemacht hat ihn zu "fassen" zu bekommen. 

Meine Meinung:
Die Idee das die Hauptprotagonistin ihre Geschichte selbst erzählt, finde ich klasse. Genauso wie den Aufbau der Kennenlern-Geschichte der Charaktere. Vieles bleibt der eigenen Fantasie überlassen und man erwischt sich dabei, wie man versucht die Dinge richtig zu interpretieren. Der Erzählstrang wechselt sich ab und zu ab, meistens liest man aus der Vergangenheit (in Form von Annes Erzählung) und dann auch mal in der Gegenwart, in der sie sich jemandem anvertraut. Ich habe hin und her überlegt wieviele Sterne ich dem Buch geben würde und bin letztendlich bei 4,5 gelandet. Da mir die Art des Aufbaus klasse gefallen hat, es mal etwas anderes war und eine ungeahnte Faszination mitschwingt. Das einzige Manko war für mich die Resignation und Passivität von Anne, die sie in ihrem Leben einfach so hinnimmt. Auch wenn es vom Klappentext vielleicht nicht so euere Art von Geschichte ist, auf den ersten Blick, würde ich euch trotzdem raten einen zweiten Blick zu wagen, denn es lohnt sich oftmals mehr als ihr denkt.

4,5 Sterne

Donnerstag, 16. Februar 2017

Rezension zu "Unsterblich - Tor der Nacht"

"Unsterblich - Tor der Nacht" ist der zweite Teil der Unsterblich-Trilogie.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Unsterblich - Tor der Nacht
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Preis: eBook 8,99 € / Taschenbuch 9,99 € / Gebunden 16,99 €
Erscheinungsdatum: 11. April 2016
Anzahl der Seiten: 544

Serie: Unsterblich





Rezension

In Allies Welt werden die Menschen von Vampiren als Sklaven gehalten. Als sie sich entscheiden musste, ob sie lieber sterben würde, oder sich in ein Geschöpf der Nacht verwandeln lässt, hat sie sich für die Unsterblichkeit entschieden.
Allison macht sich auf die Suche nach ihrem Schöpfer Kanin. Sie will ihn aus den Fängen des Bösen befreien. Auf dem Weg zu ihm begegnet Allie nicht nur alten Feinden, sondern auch einer noch viel größeren Gefahr: die Rote Schwindsucht ist zurückgekehrt und die Krankheit befällt nicht nur die Menschen ... Nun muss sie Kanin noch dringender finden, denn der Vampir ist der Einzige, der vielleicht die Möglichkeit hat, ein Heilmittel zu entwickeln. Kann Allie ihn rechtzeitig finden?

Das Cover ist atemberaubend. Die intensiven Farben lassen es richtig lebendig erscheinen. Außerdem liebe ich, wie detailliert es ist - das blaue Strahlen und die Glitzersteine am unteren Rand des Auges und die Maske darüber. Die blau-schwarze geschwungene Schrift des Titels rundet das Cover perfekt ab.

Allie hat mehr zu sich selbst gefunden. Zwar will sie sich noch immer nicht damit abfinden, dass sie ein Monster ist, aber sie ist innerlich gewachsen und stärker geworden. Allie hört auf ihr Gefühl und nichts bringt sie von ihrem Plan ab, bis es zu einer schicksalhaften Begegnung kommt. Sie findet in gewisser Weise auch wieder zu ihrer Menschlichkeit zurück, besitzt viel Biss und zeigt Kampfgeist.

Jackal ist durchtrieben und hinterlistig. Er versucht aus allem nur seinen eigenen Vorteil zu ziehen und ist meist sehr egoistisch. Doch auch er kann eine andere Seite von sich zeigen, selbst wenn diese sehr versteckt ist.

Zeke ist immer wieder für eine Überraschung gut. Er stellt das Wohl der anderen Menschen über sein Eigenes, ist überdurchschnittlich hilfsbereit und immer für alle da. Er ist wirklich ein ganz besonderer Mensch. Zeke ist einfühlsam, freundlich, höflich, aber in einigen Situationen auch etwas rachsüchtig.

Stick hat sich extrem verändert. Seine Vergangenheit hat tiefe Narben bei ihm hinterlassen und nun lebt er so, wie er es sich immer gewünscht hat. Leider vergisst er, wer ihm in seinen schlimmeren Tagen beigestanden hat. Er ist nicht mehr er selbst.

"Unsterblich - Tor der Nacht" ist eine tolle Fortsetzung mit Action und Verrat. Die Spannung bleibt weiterhin erhalten und lässt so gut wie nicht nach.

4 Sterne

Mittwoch, 15. Februar 2017

Rezension zu "Better Life: Ausgelöscht"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Better Life: Ausgelöscht
Autorin: Lilith Korn
Verlag: Drachenmond
Preis: 3,99€ E-Book / 12,00 Taschenbuch
Erscheinung: 06. Dezember 2015
Anzahl der Seiten: 224

Reihe: Better Life - Dystopie #1







Rezension.

Inhalt:
Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch ›Better Life‹ nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar.
Doch da ist es schon zu spät…
Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen?


Cover:
Man sieht sofort das die Geschichte etwas mit Technik und Programmieren zutun hat, anhand der Zahlen die über das gesamte Cover verteilt sind, wie eine Codierung. Die Person in der Kapuzenjacke gibt dem Cover etwas geheimnisvolles. Für mich symbolisiert das die Anonymität die man im Web haben kann.

Zum Buch:
Die Seitenverzierungen sind perfekt auf das Cover abgestimmt und frischen die Seiten so etwas auf. Angenehme kurze Kapitel, man kommt schnell voran und wird gut unterhalten. Einfacher gut verständlicher Schreibstil.

Protagonistin:
Zoe ist ein interessante Person, sehr intelligent und ehrgeizig. Es ist spannend zu verfolgen wie sie gegen ihre eigene Erfindung bzw. ihr Programm rebelliert und wie sie das versucht umzusetzen. Sie ist gutmütig und will eigentlich nur helfen, ist aber manchmal gezwungen einen etwas anderen Weg zu nehmen, als direkt drauf loszustürmen. Ich mag ihren Tatendrang und das sie für die Dinge einsteht, die ihr sehr wichtig sind.

Meine Meinung:
Die technischen Details sind toll ausgearbeitet und trotzdessen einfach und sehr leicht verständlich gehalten. Ich war gespannt und habe die Daumen für Zoe gedrückt das alles wieder gut wird, indem sie ihr Vorhaben umsetzen kann. Zugebenermaßen hat die Geschichte es nicht nur einmal geschafft mich zu überraschen und das Ende hat es gleich nochmal geschafft, mit einer gut gelungenen Wendung aufzuwarten. Genau kann ich es nicht beschreiben, aber der letzte Funke ist bei mir nicht ganz übergesprungen. Vielleicht weil ich das Gefühl hatte, Paul nicht ganz "greifen" zu können als Charakter. Gespannt was mich in Band 2 wohl erwartet bin ich dennoch sehr. 

 4 Sterne

Montag, 13. Februar 2017

Rezension zu "Symantriet: Das Erbe der Vergangenheit"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Das Erbe der Vergangenheit

Autorin: C. I. Harriot
Verlag: Books on Demand
Preis: 6,99 € E-Book / 12,99 € Taschenbuch
Erscheinung: 01. Dezember 2016
Anzahl der Seiten: 364

Reihe: Symantriet #1







Rezension:

Inhalt:
Die fünfzehnjährige Isabelle ist das einzige Kind des Königs Elias von Endline. Das kluge und von einer besonderen Gabe beschenkte Mädchen wächst behütet und mit allen Freiheiten, die es sich nur wünschen kann, auf.
Ihre Welt scheint perfekt, doch eines Tages ändert sich plötzlich alles und sie steht vor den Scherben ihres Lebens, während das Schicksal Symantriets auf ihren Schultern lastet.
Kann sie an ihren Schicksalsschlägen reifen oder wird sie untergehen?


Cover: 
Das Cover erinnert mich sofort an den Herbst. Die bunten Farben und das Mädchen in der Mitte in dem tollen Kleid, haben mich sofort angesprochen. Die Rosenornamente rund um das Cover wirken etwas verspielt und ergänzen es sehr schön.

Zum Buch:
Ich mag die Kapitelüberschriften, sowie die zweite Überschrift, die etwas erklärt wo man sich gerade in der Geschichte befindet und aus wessen Sichtweise wir lesen. Meistens lesen wir aus der Sicht von der Hauptprotagonistin Isabelle und ab und zu aus verschiedener anderen. Trotzallem ist es leicht verständlich und gut lesbar. 

Protagonisten:
Isabelle / Belle ist Einzelkind, sehr eigensinnig, was sie gerne auch zeigt und hat eine leicht widerspenstige Ader. Für mich war das nicht verwunderlich, da sie sehr behütet und beschützt aufgewachsen ist. Sie wirkt auf mich auch nicht ganz wie eine typische Prinzessin, bei ihr geht es nicht vorrangig um Kleider, Bälle und Prinzen, sondern darum ihr Leben so unabhängig wie möglich zu führen. Auch wenn sie noch sehr jung ist, weiss sie schon was sie möchte und was nicht.
Durch die verschiedenen Sichtweisen trifft man auf viele unterschiedliche Charaktere. Von aufmüpfig über machthungrig und etwas verschlagen ist alles dabei. Man hat Protagonisten die man leiden kann, solche bei denen man weiß das sie nicht zu den "guten" gehören und jene die sich nicht einfach so in eine Schublade stecken lassen.

Meine Meinung:
Es gibt viele interessante Elemente in diesem Buch, die Schauplätze sind toll beschrieben, sodass man sich alles gut vorstellen kann. Auch die Intrigen und der Verrat kommen nicht zu kurz, ich war oft überrascht wie sich die Situationen entwickelt haben und wer mit wem im Bunde steht. Mir hat es Spass gemacht zu lesen wie Belle sich entwickelt und auf die Situationen reagiert, denen sie sich stellen muss. Was mich auch sehr gut gefallen hat, war der kurze Rückblick in Form einer Erzählung, wie Symantriet entstand und welche Reiche es gibt. Und auch die Rosenornamente auf dem Cover haben eine bestimmte Bedeutung die man durchs lesen der Geschichte entdeckt hat. Ich denke in Band 2 werde noch einige Überraschungen auf uns zukommen und bin gespannt wie sich das alles weiter entwickelt.

4 Sterne

Buchvorstellung "Symantriet: Das Erbe der Vergangenheit"

Hallo ihr lieben :)

Vor ein paar Tagen hat mich ein Buch erreicht, das ich euch kurz vorstellen möchte, bevor ihr später noch die Rezension dazu bekommt :) Es geht um den ersten Band von Symantriet. "Das Erbe der Vergangenheit" ist eine Geschichte in der es um die wohlbehütete Isabelle, auch Belle genannt, die sich durch einige weniger tolle Entwicklungen ihrem Schicksal stellen muss. Die Geschichte hat viele Fantasy Elemente, doch auch die Intrigen kommen nicht zu kurz, was das Buch umso spannender macht. 

Die Welt Symantriet ist in 5 Königreiche aufgeteilt:
  • Endline
  • Tesslon
  • Fallenday
  • Maux und
  • Malvin
Jedes Königreich hat seinen eigenen König, doch alle 5 haben sich entschieden gemeinsam über Symatriet zu herrschen. Alle 5 Königreiche unterscheiden sich durch ihre Lage und die Umgebung. Manche sind nah am See, andere am Wald und ein Königreich vereint alles. Wälder, die Nähe zu einem See, Berge und fruchtbares Land, auf dem viel angebaut werden kann. Doch neben Symantriet gibt es noch Samoro, die beiden werden durch den Fluss Selmana getrennt. Wie Salmoro entstand und wieso ich euch nicht mehr darüber erzähle? Ich möchte euch die Spannung nicht nehmen, also lest die Geschichte und entdeckt die Geheimnisse selbst ;)

Die Autorin:
C. I. Harriot wurde 1992 in einer ländlichen Umgebung geboren. Sie ist mit viel Liebe und Geborgenheit aufgewachsen, neben dem Reiten begann sie schon früh, gemeinsam mit Altersgenossen, an Geschichten zu schreiben und sie immer weiter zu entwickeln. Erst in den letzten Jahren hat ihre Leidenschaft zum Schreiben immer mehr Gestalt angenommen und sie hat beschlossen mit ihren Worten Welten zu erschaffen, die sie uns mit ihrem Buch näher bringen will. Momentan schreibt sie fleissig an Band 2, auf den ich schon sehr gespannt bin. Schaut doch mal auf ihrer Autorenwebsite vorbei, dort findet ihr weitere Details zu ihrem Buch Symantriet, der Welt und den Charakteren. Auch eine Leseprobe findet ihr dort ;)
Das Cover:
Es ist mir sofort ins Auge gestochen und ich war fasziniert von all den tollen Farben und den Rosenranken die sich um das ganze Cover schliessen. Einigen aufmerksamen und eingefleischten Fans, wird der Stil bekannt vorkommen. Die Coverdesignerin hat schon einige tolle Cover gezaubert, von daher möchte ich sie hier nicht ungenannt lassen. Marie Graßhoff hat hier wieder einmal gezaubert und ein Cover designt das dem Inhalt nur mehr als gerecht wird. 
Wenn ihr euch die Leseprobe durchlesen wollt, dann immer hier lang: 

 Danke das ihr meine allererste Vorstellung eines Buchs gelesen habt und ich freue mich über euer Feedback :)

Sonntag, 12. Februar 2017

Autorenwoche - Kerstin Ruhkiecks "Forbidden Touch"

Forbidden Touch Woche mit Kerstin Ruhkieck

Rezension zu "Emba - Magische Wahrheit"

"Emba - Magische Wahrheit" ist der nervenaufreibende Abschluss der Dilogie.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Emba - Magische Wahrheit
Autor: Carina Zacharias
Verlag: beBEYOND by Bastei Entertainment
Preis: eBook 4,99 €
Erscheinungsdatum: 4. Oktober 2016
Anzahl der Seiten: 338

Serie: Emba





Rezension

Emba kennt nun die Wahrheit und muss ihr Leben erneut komplett ändern. Sie lebt bei den "Abtrünnigen" und findet dort auch schnell Anschluss. Sie trifft ganz unerwartet auf besondere Menschen, von denen sie dachte, sie würde sie niemals kennenlernen. Emba beginnt, Magie zu erlernen, zu praktizieren und zu verstehen und ist begeistert davon. Doch die Welt scheint gegen sie. Wie soll sie all den anderen Menschen die Wahrheit begreiflich machen? Die "Abtrünnigen" haben einen Plan, doch dieser ist gefährlich. Kann es funktionieren? Können sie die Menschen überzeugen?

Das Cover zeigt wieder die Hauptprotagonistin Emba, dieses mal mit offenen Augen. Sie sieht wach aus, sie kennt nun die Wahrheit und ein bisschen wirkt es, als wäre sie kampfbereit. Der Hintergrund und der Titel sind hauptsächlich in Pinktönen gehalten und verleihen dem Cover etwas wirklich magisches.

Embas versteht die Welt nicht mehr. Ihr Leben hat sich um 180 Grad gedreht, es ist eine riesengroße Lüge und nichts ist wirklich so, wie sie dachte. Durch diese Veränderung ändert sich auch die junge Hauptprotagonistin. Sie vertraut mehr auf ihr Inneres und ihre Lieben, die um sie herum sind. Sie findet zu sich selbst und zur Magie. Emba ist nicht mehr ganz so impulsiv, setzt sich aber weiterhin für das ein, was ihr wichtig ist. Und sie bricht noch immer gerne die Regeln.

Auch Embas Freunde dürfen im zweiten Teil nicht fehlen.
Fynn macht eine wirklich unerwartete Wandlung durch.
Coco ist liebenswert und leicht chaotisch, wie immer. Sie ist eine tolle und wunderbare Freundin.

Bakari lernt man im zweiten Teil richtig kennen. Er ist sehr loyal, freundlich und hilfsbereit. Er kämpft wie ein Löwe für das, was ihm wichtig ist. Manchmal wirkt er ein wenig undurchsichtig und es ist nicht ganz so einfach, ihn zu verstehen, doch wenn man sich auf ihn einlässt und tief in seine Seele blickt, versteht man ihn ganz leicht.

Die Runare sind einzigartige, besondere und liebenswerte Wesen, die so menschlich und vertraut wirken. Ich finde sie atemberaubend und wundervoll. Sie sind loyal, herzlich und immer für einen da. Ich muss sagen, dass ich auch sehr gerne einen Runar in meinem Leben hätte.

"Emba - Magische Wahrheit" begeistert, wie auch Band 1, von der ersten bis zur letzten Seite. Die magische Welt ist sehr faszinierend und es macht so viel Spaß, in diese Welt einzutauchen. Geheimnisse werden aufgedeckt und Lügen entlarvt, wir erfahren alles über die schöne und fremde Welt von Pantreás.

4 Sterne

Die Gewinner stehen fest! :)

Na ihr :)
Da ich es bei Facebook direkt unter das Gewinnspiel gepostet habe, ihr aber natürlich auch hier erfahren sollt wer die glücklichen Gewinner sind ;) ein Screenshot ;)


Textschnipsel zu "Forbidden Touch: Neun Seelen" #5

Heute Abend losen wir unser Gewinnspiel aus *.*
Um Euch die Zeit bis dahin noch ein wenig zu verkürzen, bekommt Ihr noch einen Textschnipsel :)
 

Textschnipsel zu "Forbidden Touch: Neun Seelen" #4

Heute startet der letzte Tag unserer Autorenwoche. Dazu haben wir wieder ein Zitat für Euch rausgesucht <3
 

Samstag, 11. Februar 2017

Textschnipsel zu "Forbidden Touch: Neun Seelen" #3

Zu etwas späterer Stunde haben wir noch ein wundervolles Bild mit einem Textschnipsel für Euch <3

Rezension zu "Forbidden Touch: Neun Seelen"


Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Neun Seelen
Autorin: Kerstin Ruhkieck
Verlag: Im.press
Preis: 3,99 € E-Book
Erscheinung: 06. Oktober 2016
Anzahl der Seiten: 408

Reihe: Forbidden Touch #3






Rezension:

Inhalt:
*Gefeiert, verbrannt und rachsüchtig*
Auch wenn sie in einem System aufgewachsen ist, in dem die drei Ligen der Schönheit über den Wert eines Menschen entscheiden, glaubt Leilani fest an die Gleichheit aller menschlichen Seelen. Sie würde jederzeit ihr Leben riskieren, um eine weitere Person zu retten und auf die Insel der Ausgestoßenen zu bringen. Für sie steckt in jedem Menschen etwas Gutes. Sogar in Camp van Pinz, dem einstigen Designer aus Liga 1, der nach einem überlebten Brandanschlag nichts mehr zu empfinden scheint als Rachsucht und Hass. Zusammen mit ihm und den anderen Verbündeten setzen sie alles daran, um dem alleinigen Herrscher über AurA Eupa ein für alle Mal ein Ende zu setzen…

Cover:
Die unterschiedlichen Farben der Cover, dieses Mal rot, die Hände die sich fast berühren, aber dennoch zaghaft voreinander schweben und die Insel von Wasser umgeben, sind tolle Elemente eines Covers. Es passt auch dieses Mal wirklich hunderprozentig zum Inhalt.

Zum Buch:
Die Widmung zu Beginn des Buchs ist schön und ein kleiner Mutmacher, hinter dem eine wichtige Message liegt. Crish, Novalee, Jesper und Leilani sind nur einige der Sichtweisen die einen in diesem Buch erwarten.

Protagonisten:
In diesem finalen Band der Trilogie erleben wir alles wieder aus mehreren Sichtweisen. Die Charaktere kommen jeder für sich zu einer Erkenntnis, die sehr viel verändern. Sie durchleben eine Entwicklung an die sie selbst nicht glaubten und müssen sich vielen Dingen stellen.
Novalee steht zu ihren Gefühlen und erkennt das dass was man sich wünscht, oft nicht das ist was man bekommt und Crish findet immer mehr den Mut sich zu wehren und für das einzustehen, was er will. Im Großen und Ganzen konnte ich alle Protagonisten sehr gut leiden, mit ihren Fehlern und Ansichten.

Meine Meinung:
Der finale Band hat es echt in sich. Es wurde nochmal sehr spannend und voller überraschender Wendungen. Ich war gespannt wie sich alles entwickelt, habe mitgeraten und mitgefiebert, trotzdessen hatte ich keine Ahnung wie es ausgehen könnte. Umso verblüffter war ich dann. Mit etwas Wehmut denke ich an die mir sympathischen gewordenen Charaktere zurück und bin froh ein Teil davon gewesen zu sein. 

4 Sterne

Textschnipsel zu "Forbidden Touch: Neun Seelen" #2

Diesen Textschnipsel zu posten, darauf haben wir uns wirklich gefreut. <3 Das Bild wollten wir unbedingt nutzen :) "Forbidden Touch: Neun Seelen" von Kerstin Ruhkieck hat uns überrascht und auch etwas wehmütig zurückgelassen, an Zitaten hat es uns dabei allerdings nicht gefehlt ;)

Rezension zu "Forbidden Touch - Neun Seelen"

"Forbidden Touch - Neun Seelen" ist der fulminante und atemberaubende Abschluss der Trilogie.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Forbidden Touch - Neun Seelen
Autor: Kerstin Ruhkieck
Verlag: impress
Preis: eBook 3,99 €
Erscheinungsdatum: 6. Oktober 2016
Anzahl der Seiten: 408

Serie: Forbidden Touch





Rezension

Für Leilani steht fest, dass alle Menschen gleich sind, egal, in welche Liga sie in AurA Eupa eingeteilt werden. Jeder Mensch trägt etwas Gutes in sich, daran glaubt sie fest. Daher würde sie auch, ganz egal wie schwer oder gefährlich es ist, alles tun, um Menschenleben vor der Regierung zu retten - auch wenn sie dabei ihr Leben riskieren müsste. Somit sieht Leilani auch in Camp eine gute Seele. Obwohl dieser von Hass und Rachsucht zerfressen ist, will sie seine Seele nicht aufgeben und unterstützt ihn, wo sie nur kann.
Für Leilani steht fest, um das Leben zu leben, das sie sich wünschen, müssen sie, ihre Verbündeten und Freunde den Kopf von AurA Eupa zu Fall bringen und seine Herrschaft beenden. Koste es, was es wolle ...

Das Cover zeigt 2 Hände, die sich berühren wollen. Die linke Hand steht im Vordergrund, wirkt real und als ob man sie direkt anfassen könnte, die rechte Hand wirkt, als würde sie hinter Milchglas versteckt sein. Die Hände strahlen eine gewisse Nähe aus, da sie sich fast berühren. Wiederum zeigen sie aber auch die Entfernung zwischen den Menschen, weil jede Berührung strengstens überwacht wird. Im Hintergrund sieht man die Atominsel. Das Cover selbst ist in Pinktönen gehalten. Es wirkt auf den ersten Blick sehr mysteriös und macht definitiv Lust auf das Buch.

Leilani hat einen wirklich tollen Charakter. Sie würde für ihre Freunde alles tun. Doch ihre eigenen Gefühle bekommt sie nicht so richtig auf die Reihe. Sie will nichts zulassen, immer die Starke sein, doch in schwachen Momenten kommt ihr Innerstes durch. Leilani schafft es, fast immer einen kühlen Kopf zu bewahren und zeigt, dass weitaus mehr in ihr steckt, als nur ein Modepüppchen.

Camp hat mit großen Selbstzweifeln und Selbsthass zu kämpfen. Wenn er etwas will, dann tut er alles dafür, um es zu bekommen - ohne Rücksicht auf Verluste. Dadurch eckt er unglaublich oft an. Bei ihm hat man das Gefühl, das er noch nicht zu sich gefunden hat.

Crish will unbedingt mehr über seine Familie erfahren und vor allem über das, was in AurA Eupa vor sich geht. Dafür begibt er sich in gefährliche Situationen, um die zu schützen, die er liebt. Crish hat seit dem ersten Teil eine große Wandlung vollzogen. Er ist mehr er selbst, steht zu sich und wirkt viel selbstbewusster, auch wenn ihm das immer noch sehr schwer fällt, aber endlich glaubt er an sich.

Ein wirklich spannender und toller Abschluss der Trilogie. Einen halben Punkt habe ich abgezogen, da das Ende für mich dann doch sehr plötzlich kam und es mich nicht 100%ig überzeugen konnte. Nichtsdestotrotz kann ich "Forbidden Touch" vorbehaltlos weiterempfehlen.

4.5 Sterne

Textschnipsel zu "Forbidden Touch: Neun Seelen" #1

Guten Morgen liebe #Bookdreamler,
 
am vorletzten Tag unserer "Forbidden Touch" Woche mit Kerstin Ruhkieck dreht sich alles um den dritten Teil.
 
Wir beginnen mit einem Textschnipsel :)

Freitag, 10. Februar 2017

Textschnipsel zu "Forbidden Touch: Acht Momente" #5

#DuBistSchön

Liebe #Bookdreamler,

wir möchten Euch ein paar Zeilen zeigen, die uns besonders berührt haben und die wir sehr wichtig finden. In der heutigen Gesellschaft vergessen wir oft die wichtigsten Dinge, uns betreffend und das hat die liebe Kerstin in ihrer Widmung ganz einzigartig ausgedrückt. Denn es ist egal wie wir aussehen, ob wir geschminkt oder ungeschminkt sind, ob wir etwas zu viel oder zu wenig auf den Rippen haben, ob wir Männer oder Frauen lieben, ob wir Glauben oder nicht, an wen wir glauben, ... Gerade weil wir so unterschiedlich sind, sind wir Besonders:
 
"Für alle, die irgendwann mal an sich gezweifelt haben.
Für alle, die auch jetzt an sich zweifeln.
Du bist wertvoll.
Du bist einzigartig.
Du.
Bist.
Schön."
 
Kerstin Ruhkieck in "Forbidden Touch - Neun Seelen"
 

Schauplatz und Hintergrundinformationen

Wie der Titel schon sagt, haben wir die Autorin gefragt ob sie auch echte Schauplätze als Inspiration hatte und ob sie uns ein paar Hintergrundinformationen, natürlich komplett *Spoilerfrei*, geben kann, damit ihr etwas mehr Einblick bekommt. Das hier kam dabei raus:

Viele Jahre in der Zukunft. Hamburg ist die Hauptstadt des Neuen Europas, AurA Eupa. Nicht viel ist übrig geblieben von dem alten Europa, der Kontinent stand nach nuklearer Unvorsicht und zerstörerischen Naturkatastrophen kurz vor dem Exitus, bis der Milliardär Bradian Muerfie die Überreste kaufte und es nach seinen Idealen neu formte. Über Muerfie gibt es viele Gerüchte, außerdem eine offizielle Geschichte, die gelehrt wird, aber gesehen hat ihn niemand. Die gesichtslose Regierung hat ihren Sitz in einem Palast unter dem Alstersee, so sagen Gerüchte, die Exekutive sorgt in der Stadt für die von dem „Besitzer“ vorgegebene Ordnung.


AurA Eupa Logo


„AurA Eupa“ steht für „autokratisch-republikanische Allianz Europa“ und unterliegt einer strengen Hierarchie:
  • Bradian Muerfie „der Besitzer“ hat die alleinige Entscheidungsgewalt.
  • „Die Allianz“ ist ein Bündnis des Besitzers mit seiner Handlungsgewalt; die Allianz, eine Gruppe von Männern und Frauen, die im Namen des Besitzers seine Entscheidungen befehligt. Sie unterliegt absoluter Straffreiheit.
  • „Die Liga-Führer“ sind die Aufsicht der Ligen, Berichterstatter der Allianz und die Vermittler zwischen der Allianz und den Hummels.
  • „Die Hummels“ sind die ausführende Exekutive, für diese Tätigkeit ausgebildete Männer aus Liga 2, die für Recht und Ordnung sorgen.
  • „Die Waehrners“ sind die ausführende Handlungsgewalt fürs Grobe, niemand weiß, was sie wirklich sind, sie haben nichts Menschliches an sich, und wenn sie irgendwo auftauchen, endet es im Chaos. 


    Eure Meinung könnt ihr wie immer in die Kommentare schreiben, wir freuen uns über jede Rückmeldung <3

Textschnipsel zu "Forbidden Touch: Acht Momente" #4

Willkommen zu Tag 5 unserer Autorenwoche mit Kerstin Ruhkieck
 

Donnerstag, 9. Februar 2017

Textschnipsel zu "Forbidden Touch: Acht Momente" #3

Auch den 4. Tag unserer Autorenwoche beenden wir mit einem Bild :)
 

Rezension zu "Forbidden Touch - Acht Momente"

"Forbidden Touch - Acht Momente" ist der etwas ruhigere, emotionsgeladene zweite Teil der Trilogie.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Forbidden Touch - Acht Momente
Autor: Kerstin Ruhkieck
Verlag: impress
Preis: eBook 3,99 €
Erscheinungsdatum: 7. Juli 2016
Anzahl der Seiten: 358

Serie: Forbidden Touch





Rezension

In AurA Eupa herrscht Unruhe. Viele Menschen werden zum Tode verurteilt, wer nicht spurt, bekommt das zu spüren. Davon kann Kaylana aus Liga 2 ein Lied singen. Da sie Kontakt zu einem Jungen aus Liga 3 hatte, wird ihr der Prozess gemacht. Ihr Urteil: Tod durch Verdursten. Doch kurze Zeit später wird ihr ein "Ausweg" aufgezeigt. Wenn sie innerhalb von 24 Stunden heiratet, kommt sie noch einmal davon. Kaylana entscheidet sich für die Heirat und für Jesper, auch wenn sie das eigentlich gar nicht will. Sie muss nun mit einem Mann leben, den sie überhaupt nicht kennt. Doch Kaylana bleibt nichts anderes übrig, als sich daran zu gewöhnen. Während sie das versucht, scheint AurA Eupa immer weiter auseinanderzubrechen ...

Das Cover zeigt 2 Hände, die sich berühren wollen. Die linke Hand steht im Vordergrund, wirkt real und als ob man sie direkt anfassen könnte, die rechte Hand wirkt, als würde sie hinter Milchglas versteckt sein. Die Hände strahlen eine gewisse Nähe aus, da sie sich fast berühren. Wiederum zeigen sie aber auch die Entfernung zwischen den Menschen, weil jede Berührung strengstens überwacht wird. Im Hintergrund sehen wir den Tunnel, der von AurA Eupa zur Atominsel führt. Das Cover selbst ist in Grüntönen gehalten. Es wirkt auf den ersten Blick sehr mysteriös und macht definitiv Lust auf das Buch.

Novalee ist sich unsicher, wie das Leben für sie weitergehen soll. Sie fühlt sich hin und hergerissen, kann alte Gedanken und Gewohnheiten nicht ablegen und fühlt sich irgendwie eingesperrt. Auf der einen Seite will sie innerlich ausbrechen, alle Gedanken über Bord werfen und sich auf das Leben einlassen. Auf der anderen Seite ist sie weiterhin gefangen, in ihrem Kopf und kann nicht einfach ausbrechen.

Graey will alles hinter sich lassen und glücklich werden. Als es scheint, als würde alles etwas besser werden, holt ihn seine Vergangenheit ein. In dieser Zeit wirkt Graey sehr in sich gekehrt, auch wenn er es sich nicht anmerken lassen will.

Crish findet immer mehr zu sich selbst. Er erfährt mehr über sich und seine Gefühle, beginnt die schlimme Vergangenheit Stück für Stück hinter sich zu lassen. Es fällt Crish weiterhin sehr schwer, er selbst zu sein, doch er ist auf einem guten Weg. Er hat etwas an sich, was mich dazu bringt ihn in den Arm nehmen zu wollen und ihm zu sagen, dass alles Gut werden wird.

Asher ist eine wirklich treue Seele. Die Menschen, die mit ihm befreundet sind, können sich so unglaublich glücklich schätzen, ihn zum Freund zu haben. Er ist etwas Besonderes, jemand, den es in der Gesellschaft von AurA Eupa nur noch selten gibt - ein Mensch, der hinter die Fassade eines jeden blickt und sieht, wer sie wirklich sind.

Kaylana ist so unglaublich stark, mutig und herzlich. Sie will nicht, dass man hinter ihre Fassade blickt. Doch sie merkt selbst, dass es manchmal gut tun kann, wenn es jemand tut.

"Forbidden Touch - Acht Momente" überzeugt mit seiner tiefen, ehrlichen Gefühlswelt. Auch wenn im zweiten Band nicht ganz so viel Action vorkommt, wie im vorherigen Teil - das tut dem Buch keinen Abbruch.

5 Sterne

Textschnipsel zu "Forbidden Touch: Acht Momente" #2

Heute Morgen haben wir ja schon mit einemTextschnipsel begonnen und hier ist schon das nächste ;) Passend dazu haben wir ein bunteres Bild ausgewählt <3 "Forbidden Touch: Acht Momente" von Kerstin Ruhkieck :)

Rezension zu "Forbidden Touch: Acht Momente"


Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Acht Momente
Autorin: Kerstin Ruhkieck
Verlag: Im.press
Verlag: 3,99 € E-Book
Erscheinung: 07. Juli 2016
Anzahl der Seiten: 358

Reihe: Forbidden Touch #2






Rezension:

Inhalt:
*Verraten, verurteilt und zwangsverheiratet*
Es gibt Momente im Dasein eines Menschen, die vermögen es, alles für immer zu verändern. In der neuen Welt von AurA Eupa entscheiden sie über Leben und Tod. Als der jungen Kaylana aus Liga 2 der Prozess gemacht wird, tritt ein solcher Moment ein. Für ihren unangemessenen Kontakt mit einem Jungen aus Liga 3 lautet das Urteil: Tod durch Verdursten oder Zwangsheirat binnen vierundzwanzig Stunden. Kaylana entscheidet sich für das Leben und damit für einen Ehemann, den sie noch nie gesehen hat: Jesper. Während sich das so fremde Ehepaar noch an die plötzliche Nähe gewöhnen muss, brechen in Liga 2 abermals Unruhen aus. Und wieder kommt es zu einem Moment, der über alles entscheidet…

Cover:
Band 2 erstrahlt in einem tollen grün. Die Hände sind genauso wie auf Band 1, was natürlich sofort einen Wiedererkennungswert hat, nur der Hintergrund wechselt. Dieses Mal sehen wir eine Art Tunnel hinter der Schrift.

Zum Buch:
Der Prolog macht neugierig, da man erstmal rätselt wer die Person ist. Auch in diesem Band bleibt die Autorin den mehreren Sichtweisen und Perspektiven treu. 

Protagonisten:
Kaylana ist ein junge Frau, die gerne gegen das System rebelliert und ihre Gedanken und Entscheidungen selbst wählt. Das sie sich dadurch einigen Schwierigkeiten stellen muss, ist vorauszusehen. 
Es war toll zu sehen, wie Crish nach und nach mehr Mut findet seinen Gefühlen nachzugehen und glücklich werden zu wollen. Oft ist er sehr nachdenklich, doch das macht seinen Charakter einfach aus und gehört zu ihm.
Novalee verschließt noch etwas die Augen vor den Tatsachen, obwohl sie schon mehrmals mitbekommen hat das nichts ist wie es scheint. Sie bemüht sich, doch sie kommt aus den vorgeschriebenen Idealen nicht raus, da sie so erzogen wurde.

Meine Meinung:
Viele Charaktere die aufeinander treffen und aus deren Sicht man ab und zu liest. Altbekannte Gesichter und auch neue kommen hinzu. Man versteht trotz der Menge an Sichtweisen alle Zusammenhänge und kann der Geschichte leicht folgen. Mein anfängliches Verständnis Novalee gegenüber, hat etwas ins Gegenteil umgeschlagen. Ich verstehe ihre Gedanken auf eine Art und auf der anderen ist es sehr anstrengend. Das Ende ließ einen gespannt zurück. 

3,5 Sterne